KREISLIGA B: FC Türk Sport Steinhagen – FC Türk Sport (II) 2:1 (0:0)

Türkisches Derby mit ordentlichem Niveau endet mit einem knappen Sieg für den FC Türk Sport Steinhagen

Auch Nebi Çağlar tat sein bestes um noch für den Ausgleich zu Sorgen, jedoch ohne Erfolg.

Die Reserve vom »Kupferhammer« hat am gestrigen Sonntag ein kleines Derby bestritten und mit einem denkbar knappen 2:1 verloren. Nach einem vorsichtigen Start beider Teams, dauerte es erstaunlich lange, bis es überhaupt zu Torraumszenen kam. »Die gesamte erste Halbzeit gab es keine Torchance, als ob beide Mannschaften verängstigt wären«, erklärte Trainer Cengiz Külâh. Unter starkem Regenfall warteten beide Teams auf einen Fehler des anderen. Die erste Halbzeit endete somit auch mit einem 0:0-Unentschieden.

Der Beginn der 2. Halbzeit gehörte klar dem Gastgeber. In der 48. verpassten die »Steinhagener« nach Ecke knapp per Kopf. In der Folge entschärfte ein glänzend aufgelegter Furkan Koç zwei Mal (49., 50.). Nach einem Ballverlust im Zentrum stürmte der Hausherr erneut gefährlich an, dieses Mal Torhüter Koç chancenlos: von der Grundlinie wurde ins Zentrum zurückgelegt und unhaltbar eingenetzt (50.). Erst nach dem Gegentreffer wachte der »FCT« auf und erspielte sich mehrere Großchancen. Die besten zwei Chancen vergab Enes Akdeniz, der erst einen Steckpass von Tekin Gültekin freistehend vor dem Kasten nicht einschieben konnte und im zweiten Anlauf – bedient von Nebi Çağlar (Foto) – knapp verfehlte (76., 77.). Nur eine Minuten später verpasste Kapitän Sercan Şafak den Ausgleich, sein Freistoß segelte am Kasten vorbei. »In dieser Phase hatten wir das Spiel komplett in der Hand und hätten es drehen können. Die Verunsicherung der letzten Wochen ist aber spürbar und uns fehlt einfach die Kaltschnäuzigkeit vor dem Kasten«, beschrieb Külâh den Spielverlauf. In der 79. legte der FC Türk Sport Steinhagen dann aber das 2:0 nach, erneut ein Ball bis auf die Grundlinie, ein Pass in den Rückraum und ein wuchtiger Abschluss. Akdeniz fand noch seinen Treffer und besorgte den Anschluss für seine Farben. Der zum Schlussangriff aufgerückte Barış Altun steckte durch, Akdeniz lupfte sehr ansehnlich über den Keeper (87.). Bis zum Abpfiff hatten beide Seiten noch weitere Torgelegenheiten, die besseren Chancen besaß der »FCT«, zum Ausgleich kam es aber nicht mehr. »Wir möchten Yusuf unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere Anteilnahme übermitteln«, sprach die Mannschaft Co-Trainer Yusuf Er eine Beileidsbekundung zum Verlust seiner Großmutter aus.

Aufgrund des Feiertages Allerheiligen am kommenden Sonntag, geht es für die Reserve vom »Kupferhammer« erst am 08. November 2020 zuhause gegen den SC Bosporus. Anpfiff der B-Liga-Partie ist um 10:30 Uhr.

Tagged: , , , , , , , , , ,

Comments are closed.