KREISLIGA B: HD NK Croatia – FC Türk Sport II 3:2 (3:2)

Reserve vom »Kupferhammer« verliert beim HD NK Croatia

Barış Altun verwandelte zwei Elfmeter sicher.

Die »Türk Sportler« haben sich am heutigen Sonntag beim HD NK Croatia selbst abgeschossen. Die Mannen von Cengiz Külâh fingen gut an und verwalteten die erste Viertelstunde komplett. Einige Nadelstiche später ging auch die Spielidee des Trainer-Teams auf: ein Diagonalball auf den schnellen Flügel, und Sadıkcan Alkış flitzte in den 16er. Ein ungestümes Foul, die logische Konsequenz Elfmeter, diesen verwandelte Barış Altun (Foto) unhaltbar (24.). »Im direkten Gegenzug schlafen wir komplett, sind mental nicht auf dem Platz« ärgerte sich Co-Trainer Yusuf Er über den Ausgleich. Als der FC Türk Sport noch das Tor „feierte“ klingelte es schon zum 1:1-Ausgleich (25.). Die »Kupferhammer«-Crew fing sich aber erneut und stürmte in der selben Art und Weise zur erneuten Führung an. Wieder ein langer Ball, wieder war der schnelle Alkış durch, erneut ein zupfen und der zweite Strafstoß für den FC Türk Sport den Altun wieder verwandelte (34.). »Mit dieser Führung war das Thema eigentlich durch, es hätte uns Ruhe und Sicherheit geben müssen«, fasste Külâh zusammen, aber das Gegenteil war der Fall. Zu zwei unnötigen Freistöße an der Außenlinie, nach noch unnötigeren Ballverlusten im Zentrum, gesellten sich noch ein etwas unsicherer Torwart und eine unentschlossen verteidigende Hintermannschaft und es stand noch vor der Halbzeit 3:2 (38., 43.).

Im zweiten Durchgang hatte der Hausherr mehr vom Spiel, wollte seine Chancen aber nicht nutzen. Der FC Türk Sport versuchte kämpferisch dagegen zu halten, ohne die nötige Durchschlagskraft. »Wir haben das Spiel heute im ersten Durchgang verloren. Der Wille war da, aber die Kraft und vor allem die Kreativität haben gefehlt. Wir werden das Geschehen Dienstag aufarbeiten, abhaken und weiter machen«, erklärte das Trainergespann unisono. Am Ende muss der FC Türk Sport froh sein, das es nicht noch deutlicher wurde.

Am kommenden Sonntag (20. September 2020) empfängt die »Zweite« den SC Babenhausen, Anpfiff ist dann um 11:00 Uhr.