BEZIRKSLIGA: FC Türk Sport – FC Kaunitz (II) 2:1 (0:0)

Später Treffer von Deniz Can Baytemur bringt drei Punkte

Deniz Can Baytemur markierte am Sonntag seinen 6. Saisontreffer.

Mit dem FC Kaunitz (II) zu Gast schloss der »FCT« die Hinrunde ab. Nach einem ersten Versuch der Gäste, kämpfte sich der heimische FC Türk Sport ins Geschehen. Die besten Chancen im torlosen ersten Durchgang vergaben Deniz Can Baytemur (Foto, 17.) und Adem Avcı mit einem Chip nach Zuspiel von Cengiz-Can Zafer (20.). Auch ein gefährlicher Standard von Mert Bozkurt führte nicht zum erhofften Treffer (26.). So arbeitete sich die Mannschaft von Trainer Uğur Pamuk etliche Male in die Endzone, die folgenden Abschlüsse waren allesamt zu schwach oder unplatziert.

Auch nach dem Seitenwechsel stellte der »FCT« die bessere Spielanlage. Sherif Alassane steckte ein erstes Mal auf Tanju Dalgıç durch, der Stürmer verzog bei seinem Abschluss aus aussichtsreicher Position (50.). Im Anschluss wurde Sturmkollege Avcı im 16er gefoult, beim fälligen Strafstoß konnte der Keeper zwar die richtige Ecke erahnen, den Treffer von Bozkurt konnte er aber nicht verhindern (54.). Nach dem Treffer spielte der FC Türk Sport

Noch mutiger nach vorn, Treffer fielen aber nicht, im Gegenteil: in der 68. Minuten foulte Baytemur etwas überhastet im Strafraum, den Elfer parierte Anıl Şirin souverän. In der Folge kam der »FCK« in etwas gefährlichere Aktionen, Treffer gab es auf beiden Seiten lange Zeit nicht. Die Schlussphase hatte es dann noch einmal in sich. Eine eher ungefährliche Flanke lenkte Şirin in das eigene Tor, 1:1 (85.). Als es nach einem Unentschieden roch, sorgte ein Solo von Emre Bozkurt noch einmal für Gefahr. Der schlaksige Techniker tankte sich von seiner linken Abwehrseite durch und bediente mit dem Aussenrist Dalgıç, der Stürmer legte uneigennützig auf Baytemur zurück, der aus 20 Metern mit einem Strahl den 2:1-Siegtreffer markierte (90. + 5).

Am morgigen Sonntag (04. Dezember 2022) geht es für den FC Türken Sport ins türkische Derby gegen den SC Hicret, Anpfiff ist um 14:30 Uhr am »Kupferhammer«.