BEZIRKSLIGA: FC Türk Sport – FSC Rheda 0:4 (0:1)

Disziplinierter Auftriff: »FCT« bietet Primus die Stirn

Sherif Alassane hatte am Sonntag zu wenig Zielwasser getrunken.

»Es war kein so klares Spiel, wie es das Ergebnis vermuten lässt«, erklärte Coach Cengiz Külâh (erneut vertretungsweise für den privat verhinderten Uğur Pamuk). Beide Mannschaften begannen durchaus verhalten und es dauerte lange bis es etwas zu sehen gab. Erst in der 12. Minute versuchte es der Gast aus halblinker Position, die gut auf- und eingestellte Defensive verhinderte in Form von Serhat Albayrak einen Treffer. Zehn Minuten später erspielte sich der FSC Rheda seine zweite Chance nach einem starken Solo, bei dem weder das defensive Mittelfeld von die Abwehr den Abschluss verhindern konnte und Keeper Edin Mujala das Spielgerät aus dem Netz holen musste (22.). Trotz des Rückstands spielte nun der »FCT« besser. Einen Eckball von Ersin Gül köpfte Uğur-Can Pehlivan knapp am Ziel vorbei (26.). Noch vor dem Pfiff zur Halbzeit steckte Cengiz-Can Zafer auf Sherif Alassane (Foto) durch, der aus spitzem Winkel verfehlte (39.).

Nach dem Seitenwechsel spielte der FC Türk Sport erst einmal, dieses Mal verteidigte der Primus tief. Deniz Can Baytemur versuchte es aus der Distanz, die Halbchance brachte nichts zählbares (59.). Im Gegenzug parierte Oldie Mujala, nachdem die gesamte Defensive schwindelig gespielt wurde und hielt seine Farben im Spiel. »Das war dann der Knackpunkt der Partie«, fasste Külâh die Schlüsselszene zusammen. Alassane wurde von Gül mustergültig bedient und verzog freistehend vor dem Keeper (69.), nur eine Minute später wurde Alassane im 16er gefoult, der erwartete Pfiff war nicht zu hören. Im Gegenzug sorgte ein Dreierpack binnen sieben Minuten dann für klare Verhältnisse (72., 73., 79.). »Der Schiedsrichter war bärenstark, an ihm lag es nicht. Die Gäste waren kaltschnäuzig und haben ihre wenigen Chancen eiskalt genutzt«, erklärte der sportliche Leiter Özgür Sarıdoğan.

In der kommenden Woche (13. November 2022) geht es für die »Türk Sportler« zur SG Oesterweg, Anpfiff ist um 15:00 Uhr.