BEZIRKSLIGA: VfR Wellensiek – FC Türk Sport 1:1 (0:0)

Lucky-Punch in der Nachspielzeit: es bleibt eine gefühlte Niederlage

Auch Außenstürmer Sherif Alassane konnte seine Mannschaft nicht zum Sieg verhelfen.

Der FC Türk Sport lässt zwei Punkte im Derby gegen den VfR Wellensiek liegen. Zwar fehlten Trainer Uğur Pamuk am Derbysonntag einige Stammspieler, die Erwartung an die Elf auf dem Rasen war dennoch höher. Nach einem von vielen kleinen Unterbrechungen geprägtem Start, kam der »FCT« ganz gut ins Spiel. Die Angriffsbemühungen der »Türk Sportler« stockten jedoch immer im letzten Drittel. Die klarsten Chancen bis dahin vergaben Stürmer Tanju Dalgıç (09.) nach Vorarbeit von Sherif Alassane (Foto) und Uğur-Can Pehlivan nach Kopfball (13.). Diese beiden Spieler machten es am Ende zwar besser, aber der Reihe nach. Denn nach guten 15 Minuten, kam dann auch der »VfR« ins Spiel. Der Gastgeber erspielte sich wenige gefährliche Chancen, die allesamt Keeper Sezer Kından zu verhindern wusste. Der erste Durchgang war von beiden Mannschaft insgesamt mau.

Im zweiten Durchgang traf der VfR Wellensiek nach einer guten Viertelstunde nach einem Freistoß. Der lang geschlagene Ball trumpfte zwei Mal im 16er des »FCT« auf, ehe er aus kurzer Distanz eingenickt wurde (60.). Auch nach dem Treffer tat sich in Sachen ansehnlichen Fussballs nicht viel, der »VfR« beschränkte sich aufs Verteidigen, der FC Türk Sport machte zwar Druck und hatte viel Ballbesitz, zählbares gab es nicht zu vernehmen. Erst in der Nachspielzeit holte Emre Aydaş nach einem 50-Meter-Solo einen Freistoß heraus. Eine Flanke ins Zentrum und ein halber Abschluss wurden noch geklärt, dann setzte Pehlivan artistisch mit der Hacke an, den Abpraller vom Gegenspieler schmetterte Dalgıç aus kurzer Distanz in Maschen (90. +3). »Wir haben aufgrund der eigentlichen Qualitätsunterschiede heute zwei Punkte verschenkt«, fasst Co-Trainer Cengiz Külâh das Geschehen kurz und knapp zusammen, der die dünne Personaldecke nicht als Ausrede gelten ließ.

Am heutigen Dienstag (27. September 2022) geht es für den FC Türk Sport erneut in eine englische Woche. Aufgrund eines Nachholspiels geht es bereits heute am heimischen »Kupferhammer« gegen den SC Halle, Anpfiff ist um 19:30 Uhr.