BEZIRKSLIGA: FC Türk Sport – SC 04/26 4:2 (1:1)

Gastgeber gewinnt Derby: »FCT« schlägt den SC 04/26 mit 4:2

Tormaschine Doğan Pamuk machte mit seinem ansehnlichen Fallrückzieher, das zwischenzeitliche 4:1.

Der FC Türk Sport hat sein Heimspiel gegen den SC 04/26 am Sonntag siegreich gestaltet. Von Beginn waren die Hausherren die bessere Mannschaft und erspielten sich etliche Chancen zur Führung. Trotzdem dauerte es eine gefühlte Ewigkeit, bis endlich zählbares aus den Angriffen entstand. Aus der Defensive schlug Bünyamin Atasayar einen langen Ball in die Spitze, der Torhüter und die Vorderleute des »SCB« behinderten sich im Klärungsversuch gegenseitig und Stürmer Sherif Alassane staubte zum überfälligen 1:0 ab (30.). »Auch in der Folge waren wir die bessere Mannschaft, jedoch nutzten wir unsere Chancen nicht und so kam es wie so oft im Fussball«, ärgerte sich Atilla Parlar über das Unentschieden zur Halbzeit. Eine Flanke aus dem Halbfeld fälschten die Mannen von Trainer Uğur Pamuk selbst ab und sorgten so für Gefahr. Mit der einzigen Chance auf Seiten der Gäste wurde Anıl Şirin auf dem falschen Fuß erwischt und es stand plötzlich 1:1 (44.).

Nach dem Seitenwechsel kam der »Kupferhammer«-Express stark aus der Kabine. Erst machte Deniz Can Baytemur nach einem langen Zuspiel von Cousin Tolga Baytemur es seinem Compagnon Alassane gleich: ein Absprachefehler in der Defensive, und Deniz Can Baytemur war zur Stelle und stellte die Weichen auf Sieg (55.). Nur fünf Minuten später schlug Kapitän Mert Bozkurt eine Ecke, platziert nickte Liridon Redjepi zum 3:1 ein (60.). Mit der zweifachen Führung im Rücken und einem druckvollen Spiel, überlief der »FCT« seinen Gast regelrecht. In der 70. legte Doğan Pamuk mit einem Traumtor via Fallrückzieher nach, die Flanke zur unhaltbaren Direktabnahme schlug der aufgerückte Serhat Albayrak. Kurz vor Abpfiff verkürzte der SC 04/26 noch auf das Endergebnis von 4:2 (80.).

Am kommenden Sonntag (29. Mai 2022) geht es in das vorletzte Saisonspiel. Erneut geht es in ein Derby, Anpfiff ist beim VfR Wellensiek um 15:00 Uhr.