BEZIRKSLIGA: Spvg. Versmold – FC Türk Sport 3:1 (1:1)

Coach Özgür Sarıdoğan gegen die punktlose »Spvg.«: vermeintliche Pflichtaufgabe am 07. Spieltag.

Deniz Can Baytemur markierte noch das frühe 1:0 für seine Farben.

In den ersten Minuten startete der noch punktlose Gastgeber besser ins Spiel, der Bezirksliga-Debütant Sezer Kından wurde gleich mehrfach im Kasten getestet. Trotzdem gelang auf der anderen Seite Deniz Can Baytemur (Foto) mit einem satten Schuss das frühe 1:0, der einen Klärungsversuch auf seinen starken linken bekam und zu seinem 5. Saisontor eindrosch (05.). In der 11. Minute hatte Stürmer Ecehan Demirayak seine erste Großchance nach Steckpass von Ceniz-Can Zafer scheiterte der Angreifer am Torhüter. Nach einem langen Ball – das Mittel der Spvg. Versmold – wurde erneut Kından getestet und parierte in extremer Not nach dem seine Vorderleute überlaufen wurden (16.). Mit der Zeit kam die »Sportvereinigung« immer mehr ins Spiel, die Defensive des FC Türk Sport war stark gefordert, wobei es keine klaren Chancen gab. In der 34. konterte die Spvg. Versmold zielstrebig nach Ballverlust und der Offensive, von der Linie gekratzt und in Lauf geschickt, hatte Kından im 1-gegen-1 das Nachsehen, 1:1. Der »FCT« tat sich schwer, auch die Hausherren erspielten sich keine nennenswerten Chancen mehr und es blieb beim Remis zum Halbzeitpfiff.

In den zweiten Abschnitt ging es insgesamt etwas ruppiger zur Sache, beide Mannschaften zogen viele kleine Fouls, Torchancen waren lange Mangelware. Erst in der 63. kam der eingewechselte Sherif Alassane zur ersten Torchance per Kopf nach Ecke, sein Abschluss segelte am Ziel vorbei. Im Gegenzug hatte die Spvg. Versmold ihre erste Großchance, auch der Abschluss verfehlte das Ziel (65.). Ein Ballverlust im Spielaufbau, zwei schnelle Kontakte und erneut war Kından chancenlos und die »Spvg.« ging in Führung (66.). Sarıdoğan warf in der Folge alles in die Waagschale, wechselte binnen Minuten gleich viermal. Die größte Chance in der Folge, hatte Oğuzhan Topalca per direktem Freistoß und scheiterte mit diesem am Torhüter (79.). In der 82. wurde der Hausherr per Ampelkarte dezimiert, nun drückten die »Türk Sportler« noch mehr auf den Ausgleich. Im Minutentakt testete der FC Türk Sport den Torhüter, aber nicht zwingend genug. Mit dem Schlusspfiff setzte es sogar noch das 3:1 für die Spvg. Versmold, erneut per Konter (92.). »Ich bin maßlos enttäuscht, mehr kann ich heute nicht sagen«, erklärte Coach Sarıdoğan kurz und knapp.

Mit nun zwei Niederlagen in Folge, geht es kommenden Sonntag (24. Oktober 2021) um 15:00 Uhr am heimischen »Kupferhammer« gegen den VfL Oldentrup um Wiedergutmachung.