KREISLIGA B: FCT Türk Sport (II) – Türkgücü Sennestadt 6:0 (2:0)

Reserve vom »Kupferhammer« schlägt Türkgücü Sennestadt am Ende deutlich

Am Anfang noch Sand im Getriebe, machte der FC Türk Sport (II) am Ende das halbe Dutzend voll.

Mit 15 Minuten Verspätung ging die heutige B-Liga-Partie am »Kupferhammer« los. Direkt zu Beginn wurde der Kapitän der »Türk Sportler« Nebi Çağlar im 16er zu Fall gebracht, die Pfeife des Referees blieb stumm (01.). Es dauerte einwenig bis der Hausherr Sicherheit ins Spiel bekam. In der 09. Minute stocherte Ulaş Can Fırat sich irgendwie nach einer guten Ballstafette im Mittelfeld durch, sein Abschluss verfehlte das Ziel klar. Mehr Glück hatte der bullige Stürmer in der 25. Minute, als Co-Spielertrainer Önder Irmak den Stürmer gekonnt in Szene setzte und Fırat den Ball satt traf und das 1:0 markierte. Im Gegenzug testeten die »Sennestädter« Schlussmann Sezer Kından nach Eckball, der Torhüter war zur Stelle (28.). Kurz vor dem Pausentee nickte Yuşa Ahmet Eryılmaz zum 2:0 nach Eckball von Sadıkcan Alkış ein und brachte so das Halbzeitergebnis (42.).

Trotz der 2:0-Führung tat sich der »FCT« weiter schwer, es dauerte bis zum 70. Minute bis es wieder nennenswerte Torraumszenen zu verbuchen gab. Erst testete der eingewechselte Yılmaz Alkış noch den Querbalken (70.), markierte dann binnen zwei Minuten nach Vorlage von Mert Tumay und wieder Irmak zwei Treffer (70., 72.). Danach belohnte sich der zweite Sturmtank Fırat auch noch mit zwei weiteren Treffern in der 86. und 88. Minute, erneut kamen die Vorlagen von Tumay und Irmak. »Wir haben uns heute etwas schwer getan, weil wir unsere Angriffe nicht zu Ende gespielt haben und früher für klarere Bedingungen gesorgt haben. Am Ende liest sich das 6:0 natürlich gut, aber es war spielerisch eigentlich zu wenig«, haderte Trainer Cengiz Külâh etwas mit dem Spielverlauf.

Kommende Woche (03. Oktober 2021) reist der FC Türk Sport (II) zur Reserve der TSV Amshausen, Anpfiff ist um 13:00 Uhr.