BEZIRKSLIGA: Gütersloher TV – FC Türk Sport 0:6 (0:4)

Rückrundenstart nach Maß, der FC Türk Sport gewinnt 6:0 beim »GTV«: Tanju Dalgıç netzt gleich vierfach ein

Neuzugang Şentürk markierte im ersten Pflichtspiel seinen ersten Treffer.

Der »FCT« hat gestern losgelegt wie die Feuerwehr, beim Gütersloher TV gewannen die Mannen von Neu-Coach Özgür Sarıdoğan mit 6:0. Mann des Spiels war Kapitän Ersin Gül: »Er hat einen sehr guten Job gemacht. Spielerisch überragend und er führte die Mannschaft über die 90 Minuten wie ein echter Leader« freute sich der Übungsleiter. Gül war nahezu an jeder gefährlichen Offensiv-Aktion beteiligt, spielte etliche Schlüsselpässe und legte zwei Treffer direkt vor. Der FC Türk Sport war gallig gestartet, schon nach zwei Minuten fiel der erste Treffer von Dalgıç. Ein langer Diagonalball von Atila Yula landete bei Flügelmann Oğuzhan Topalca, der nach einer Finte uneigennützig querlegte und Dalgıç staubte zum 0:1 ab (02.). Nach einigen weiteren gefährlichen Szenen, war es erneut Dalgıç der nach einem Sahnepass von Gül hinter die Abwehrreihe gestaret war und das 0:2 nachlegte (17.). Auch den dritten Treffer zum lupenreinen Hattrick steurte Dalgıç bei: wieder ein Schlüsselpass von Gül auf den zum spielenden Co-Trainer beförderte Kayhan Kaya (weitere Informationen folgen), dieser zauberte an der Außenlinie und fand Dalgıç. Der Stürmer machte es dieses Mal besonders schön, umspielte im Torraum Abwehr und Torhüter und schob ein, 0:3 (26.). Das 0:4 fiel dann etwas kurios, als im Aufbauspiel Bünyamin Atasayar auf Kaya ablegte und eigentlich den Spielmacher hinterlaufen wollte. Kaya schlenzte den Ball aus 35 Metern von der Außenlinie ins untere rechte Eck (34.). Noch vor dem Pausentee hatte Stürmer Ecehan Demirayak die Chance auf 0:5 zu erhöhen. Ein Chip von Gül landete bei Dalgıç, der legte auf Topalca ab, der den Ball aus kürzester Distanz an den Pfosten klatschte, im Nachschuss wollte es Demirayak zu schön machen und vergab (43.).

Nach dem Seitenwechsel setzte Kadir Şentürk (Foto) mit der ersten Aktion ein Ausrufezeichen. Ein unsauberes Zuspiel landete auf seinem Flügel quasi bei der gegnersichen Abwehr, im Laufduell setzte sich der kleine Flügelmann gegen drei seiner Gegenspieler durch, seine Hereingabe verfehlte Topalca knapp (47.). In der Folge war es abermals Dalgıç der sein Torkonto weiter hätte aufwerten können, der Stürmer scheiterte zwei Mal knapp (58., 60), bis er dann in der 68. das 0:5 markierte. Mal wieder ein Zuspiel von Gül, der die gesamte Abwehr und der Torwart des Gütersloher TV überforderte und Dalgıç schob ins leere Tor ein. Den Schlusspunkt zum 0:6 setzte dann Şentürk, der nach einer scharfen Hereingabe von Cenk Bozkurt nur noch den Schlappen hinhalten brauchte (80).

Am kommenden – eigentlich spielfreien – Sonntag (23. Februar 2020) empfängt der FC Türk Sport die Türkgücü Gütersloh zum Nachholspiel. Am heimischen »Kupferhammer« geht es um 15:00 Uhr los.

Tagged: , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com