BEZIRKSLIGA: TuS 08 Senne 1 – FC Türk Sport 1:1 (0:0)

Auch eine 30-minütige Überzahl und ein Foulelfmeter nutzten dem »FCT« nichts, beim TuS 08 Senne 1 reichte es lediglich für ein 1:1-Unentschieden.

Atila Yula holte am Sonntag den Foulelfmeter nach ansehnlicher Einzelaktion heraus, den der »FCT« nicht zu verwerten wusste.

Beim TuS 08 Senne 1 tat sich der FC Türk Sport erneut schwer. Dieses Mal legte der Gastgeber das Spiel auf den Naturrasen an, dieser stand am vergangenen Sonntag wirklich tief. Das gewohnte Offensivspiel des »FCT« fand kaum bis gar nicht statt, auch aufgrund der Platzverhältnisse. Nach einer langen Abstastphase, bei der die »Senner« vorerst die besser Spielanlage stellten dauerte es satte 38 Minuten bis zum ersten Aufschrei auf den vollen Tribünen. Ersin Gül kratzte einen Ball von der Außenlinie, seine Hereingabe segelte knapp am einschussbereiten Tanju Dalgıç vorbei. Im Gegenzug verlor im Zentrum Atilla Parlar einen Ball im Aufbauspiel, den Konter entschärfte Deniz Savaş (40.). Es blieb insgesamt eine Partie die Arm an Torchancen war.

Nach dem Gang in die Kabine war der Hausherr erneut das bessere Team. Schon in der 52. Minute war erneut Deniz Savaş gefragt, der einen Ball aus der zweiten Reihe sicher parierte. Danach überschlugen sich die Ereignisse, eine Doppelchance aus Freitsoß (hier hielt erneut Deniz Savaş stark) und Nachschuss wussten die »Türk Sportler« gerade so zu kontrollieren (59.). Anschließend sah der »TuS«-Kapitän die direkte rote Karte. Einen euphorischen Angriff später zeigte der Referee auf den Punkt: Okan Hastürk schickte mit einem langen Ball Atila Yula (Foto) gen gegnerischen Sechzehner, dort wurde dieser zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß trat dieses Mal Spielertrainer Uğur Pamuk (in den Vorwochen zeigten bereits Kayhan Kaya und Tanju Dalgıç Nerven), und vergab die Chance auf die wichtige Führung (65.). Nun machte sich langsam die Überzahl bemerkbar, die Kreativität und vor allem das Tor im Spiel des FC Türk Sport fehlten aber noch. Filip Dissios erneut nach Chip von Ersin Gül verfehlte bei seinem Volley-Versuch das Leder (71.). Fünf Minuten später war es dann soweit, Tanju Dalgıç erkämpft sich im Aufbauspiel der Hausherren die Kugel, klug zog der Angreifer ins Zentrum und legte uneigennützig raus auf Kayhan Kaya der mit seinem Sahne-Lupfer das 0:1 markierte (76.). Bis zur 90. hatten die »Türk Sportler« weitere Einschussmöglichkeiten, vergaben diese sogar aus aussichtsreichen Positionen kläglich. Quasi mit dem Schlußpfiff klingelte des dann doch bei Keeper Deniz Savaş. Nach einem mustergültigen Konter und anschließender Flanke, segelte der Ball nach Kopfball in die Maschen (92.). Somit kassierte der FC Türk Sport das erste Remis in dieser Saison.

Am kommenden Sonntag (10. November 2019) empfängt der FC Türk Sport den TuS Dornberg zum nächsten innerstädtischen Derby. Die »Dornberger« sind in Lauerstellung auf dem dritten Tabellenplatz und haben lediglich vier Punkte weniger als der Primus vom »Kupferhammer«. Anpfiff ist um 14:30 Uhr.

Tagged: , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com