KREISPOKAL: FC Türk Sport – VfL Theesen 3:0 (1:0)

Gleich in der ersten Runde kommt eine echte Hausnummer mit dem Westfalenligisten VfL Theesen.

Hier versucht Okan Aydemir sein Glück auf der Außenbahn.

Nach einer kurzen Schnupperphase, ergriff der Hausherr die Initiative. Schon in der 07. Minute das erste Ausrufezeichen, als Tanju Dalgıç die Kugel im 16-Meter-Raum herunterpflückte und Kayhan Kaya das erste mal wirklich nennenswert den Keeper testete. In der Anfangsviertelstunde übernahm der »FCT« das Spielgeschehen komplett. Der VfL Theesen beschränkte sich auf das Konterspiel, kam aber aus der eigenen Hälfte nicht gefährlich heraus. In der 22. fing Kapitän Kayhan Kaya einen Ball im Aufbauspiel ab und steckte auf Tanju Dalgıç durch, der groß gewachsene Stürmer tanzte kurzerhand noch die gesamte Abwehr aus und markierte das überfällige 1:0. Der erste Torschuss seitens des »VfL« segelte weit am Kasten vorbei, nach schnellen Konter fehlte dem Angreifer beim Abschluss die Kraft und Präzision (30.). Während der FC Türk Sport jede Situation spielerisch löste und auf das 2:0 drängte, bolzte der Liga höhere Kontrahent, ein Klassenunterschied von zwei Ligen war nicht zu erkennen. Kurz vor dem Pausentee tankte sich Filip Dissios auf dem rechten Flügel durch und legte uneigennützig auf Okan Aydemir (Foto) quer, aus einem Meter schoss dieser zur Verwunderung aller Anwesenden den Keeper an (43.). Nach einer Ecke kam der »VfL« noch einmal gefährlich vor den Kasten von Deniz Gel, aber seine Vorderleute klärten auf der Linie (45.).

Schon in der 49. ging es da weiter, wo es vor dem Pfiff aufgehört hatte: Okan Hastürk schickt seinen Namensvetter auf die Reise, der alleinstehend vor dem Keeper vergab. Ein Eckball später, stand es dann doch 2:0. Der zu lang geschlagene Standard findet irgendwie den Weg zu Kayhan Kaya, sein Schuss landet am Pfosten und Tanju Dalgıç staubt auf der Linie zu seinem Doppelpack ab (52.). Der eingewechselte Ecehan Demirayak fing im Aufbauspiel der »Theesener« die Kugel ab, beim Abschluss stolperte er über seine eigenen Beine (57.). In der 74. gab es dann wieder Zucker für die Zuschauer, erst tanzten Ersin Gül und Kayhan Kaya im 16er mit der Kugel und dem Gegner Tango, den Abschluss gönnte sich Filip Dissios, der noch pariert wurde. Den Abpraller vom Keeper nimmt Kayhan Kaya mit einem Fallrückzieher, den verunglückten Versuch des Kunstschusses bringt Filip Dissios per Kopf im Kasten unter. Mit dem klaren Ergebnis im Rücken eröffnete die Mannschaft von Uğur Pamuk immer weitere Räume, der Gast schlug daraus aber kein Kapital mehr. Es blieb beim klaren und ungefährdeten 3:0.

Am Wochenende (25. August 2019) empfängt der FC Türk Sport im nächsten Bezirksliga Spiel den Gütersloher TV am »Kupferhammer«, Anpfiff ist um 15:00 Uhr.

Tagged: , , , , , , , , , ,

Comments are closed.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com