KREISLIGA A: SC Peckeloh (II) – FC Türk Sport 4:2 (0:1)

Ausrutscher am Ostermontag: »FC Türk Sport« vergibt 2:0-Führung.

Bei satten 23 Grad – sozusagen bestes Fußball-Wetter – begann die Partie bei der Reserve des »SC Peckeloh« mit direkter Präsenz des »FCT«. Die erste Großchance generierte der übliche Verdächtige »Omoefe Anthony Eviparker« (Foto), als er einen Klärungsversuch mit der Stirn in den Winkel platziert, der glänzend reagierenden Torhüter verhindert den Treffer (06.). Bei dieser Aktion verletzte sich der Torhüter des Gastgebers ohne gegnerische Einwirkung und muss ausgewechselt werden, der »FCT« wünscht gute Besserung. In der 09. Spielminute schickt »Filip Dissios« mit einem klugen Seitenwechsel Oldie »Olcay Özer«, der im 1:1 an seinen Nerven scheitert, sein Lupfer segelt am Kasten vorbei. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde setzt sich »Okan Aydemir« im Zweikampf durch, seine Hereingabe wird im letzten Moment zur Ecke geklärt. In der 25. würde es erstmals beim Keeper »Deniz Savaş« gefährlich als ihm beim Abschlag der Ball über den Span rutscht, bei der folgenden Torgefahr bügelt der Schlussmann seinen eigenen Fehler wieder aus. In der Folge kommt der Gastgeber immer besser ins Spiel. Die Hintermannschaft des »FCT« schwimmt allmählich. Langsam spielte sich der Referee in den Mittelpunkt, mit fragwürdigen Entscheidungen auf beiden Seiten, bewies er kein gutes Händchen. Davon unbeirrt stürmte der »FC Türk Sport« an, nach einem deutlichen Foul an »Tanju Dalgıç« ließ der Schiedsrichter den Vorteil laufen, diesen nutzte »Filip Dissios« aus und bediente Stürmer »Omoefe Anthony Eviparker«, der aus kurzer Distanz leichtes Spiel hatte und das 1:0 in der 31. markierte. Auf der Gegenseite wurde es erneut im eigenen 16er gefährlich, als alle eine Flanke erwarteten drischte ein Gastgeber-Angreifer aus spitzem Winkel aufs Tor, im letzten Moment rettete »Filip Dissios« für den schon geschlagenen Torhüter. Fünf Minuten vor dem Pausetee flankte »Olcay Özer« etwas unpräzise ins Zentrum, nach einer Ungereimtheit landete der Ball über Umwege bei »Omoefe Anthony Eviparker«, völlig überrascht setzte er den Ball auf das Tor. Noch vor der Halbzeit hatte der Gastgeber zwei Großchancen zum Ausgleich, vergab aber beides Mal aus aussichtsreicher Position, somit blieb bei der knappen Führung.

Im zweiten Abschnitt wollte der »SCP« definitiv mitspielen, aber die Planungen wurden scheinbar ohne »Tanju Dalgıç« gemacht. »Filip Dissios« steckte den Ball nach Einwurf ansehnlich durch, der Stürmer netzte in klasse Manier ein (47.). In der 55. Minute kontert der »SCP« gefährlich, der erste Abschluss wird von »Deniz Savaş« auf der Linie geklärt, im Nachschuss ist der Torhüter machtlos, 2:1. Der Primus muss verletzungsbedingt wechseln und schwimmt in der Folge erneut, die Verunsicherung des Gegentreffers wiegt schwer. In der 60. muss sich die Hintermannschaft der »Türk Sportler« erneut geschlagen geben, 2:2. Zu den vielen Verletzungen gesellt sich nun auch noch »Okan Aydemir«, der im Vollsprint in die Bande kracht. Nach längerer Behandlungspause versucht der Flügelflitzer weiter zu machen. Der Hausherr dominiert in der Folge das Geschehen komplett, und findet in der 73. nach einem Konter das 3:2. Dem hervor gehen etliche Konzentrationsfehler, allen voran sitzt das Zentrum und die Defensive nicht. Die 200 mitgereisten Anhänger sahen kein gutes Spiel des »FC Türk Sport«, schon im ersten Abschnitt gestalteten sich die meisten Angriffe zäh. Nach dem Rückstand unterliefen den sonst so ballsicheren Kickern vom »Kupherhammer« etliche Stockfehler, der Gastgeber war eher am 4:2, als das die »Türk Sport«-Elf den Ausgleich markierte. Mit der Ecke in der 90. wurde dann auch der fällige Treffer markiert, 4:2 für den »SC Peckeloh«.

Am nächsten Sonntag hat der »FCT« die Chance auf Wiedergutmachung. Am 28. April 2019 ist der »TSV Amshausen« zu Gast am »Kupferhammer«. Anpfiff ist um 15:00 Uhr.

Tagged: , , , , , , , ,

Comments are closed.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com