Aufstieg genießt bei »Türk Sport« keine Priorität mehr

»FC« setzt sich neue Ziele und reduziert den Aufwand für die erste Mannschaft.

Nach intensiven Gesprächen, die nach der Trennung von Trainer »Mehmet Dağdelen, « geführt wurden, geht der »FC Türk Sport« zur Tagesordnung über. »Wir haben den Spielern erklärt, dass wir uns nicht mehr allein auf die Unterstützung der ersten Mannschaft konzentrieren können«, berichtet Präsident »Selim Baş«. Jeder habe verstanden, dass der Verein die in begrenztem Rahmen zur Verfügung stehenden Mittel auf alle am Spielbetrieb teilnehmenden 13 Mannschaften aufteilen und das Bezirksligateam deshalb Abstriche machen müsse.

»Ich gehe aufgrund der weitgehenden Zustimmung davon aus, dass alle Akteure für den Rest der Serie dabei bleiben werden«, gibt sich »Selim Baş« zuversichtlich. Ob vor allem die ambitionierten Leistungsträger die Reduzierung der sportlichen Ansprüche (»Selim Baş«: »Ein Aufstieg in die Landesliga genießt bei uns keine Priorität mehr«) über die aktuelle Saison hinaus mittragen werden, muss man abwarten. »Wir opfern die Spitze für die Breite – da muss natürlich jeder für sich entscheiden, ob er mitzieht«, sagt »Selim Baş«.

Der Präsident betont noch einmal, dass man »im Guten« mit Trainer »Mehmet Dağdelen« auseinander gegangen sei und sich in der Zukunft sogar eine weitere Zusammenarbeit vorstellen könne. »Mehmet Dağdelen«-Nachfolger ist »Mustafa Baytar«. Er wird zunächst bis zum Saisonende an der Seitenlinie stehen.

Quelle: www.nw.de

Schreibe einen Kommentar

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com