»FCT« gewinnt die 20. Stadtmeisterschaften

Zum 20. Jubiläum gewinnt der »FC Türk Sport« in einem Herzschlagfinale die Hallenmasters.

Darauf hat der »FCT« lange hin gearbeitet und dieses Jahr ist es der »Macht vom Kupferhammer« auch gelungen den begehrten Hallentitel zu erringen. Jedes Jahr aufs neue wird der »FC Türk Sport« im Vorfeld als großer Favorit auserkoren, scheiterte aber zu oft an den eigenen Nerven, gerne an den Schiedsrichtern oder am »VfL Theesen«. Aber dieses Jahr kam es anders.

»Wenn man jedes Spiel gewinnt und das mit gutem Fußball, sprich Spielwitz und Offensivdrang, dann kann man nur verdient Stadtmeister sein«, grinste sich Trainer »Mehmet Dağdelen« einen ab. Der Trainer hat es damit auf den Punkt gebracht, denn jedes Spiel – elf an der Zahl – hat der »FC Türk Sport« gewonnen. Alle Spiele wurden in der regulären Spielzeit entschieden und oft musste der »FCT« einen Rückstand umdrehen.

Stimmen zum Stadtmeistertitel:

Mehmet Dağdelen (Trainer):
»Hallo liebe Türk Sportler. Ich möchte mich noch einmal bedanken. Bei meinem Team, das sich drei tage, mit harter Arbeit, schmerzen und verdammt viel Leidenschaft um das sportliche bemüht hat. An euch Türk Sport-Fans für die überragende Unterstützung in den drei Tagen. Wir haben uns zu diesem Titel alle zusammen gepeitscht. Dankeschön! Ich bin einfach nur Stolz!«

Andreas Brandwein (VfL Theesen):
»Es ist unglaublich schade, dass wir auf diese Art und Weise verloren haben. Unsere Leistungen waren ganz hervorragend, aber im Endspiel hatten wir auf das Ergebnis letztlich keinen Einfluss mehr. Das stimmt mich schon sehr nachdenklich und das haben in der Sporthalle nicht nur Theesener so wahrgenommen. Mir tun unsere Spieler leid, dass sie so um den verdienten Lohn gebracht wurden. Ich gratuliere aber vor allem Mehmet Dagdelen, den ich sehr schätze und seinem Team zum Titel, sie haben sehr guten Fussball gespielt und bin unglaublich stolz auf diesen zweiten Platz.«

TuS Jöllenbeck (Facebook):
»Herzlichen Glückwunsch zur Stadtmeisterschaft an unseren Ligakonkurrenten FC Türk Sport Bielefeld 1976 e.V.! Wir waren drei Tage dabei, hochverdienter Titel! Währenddessen hören wir hier in Jöllenbeck heute immer mal wieder laute Stimmen aus dem Nachbardorf. Wir tippen auf VfL Theesen.«

SC Hicret (Facebook):
»SC Hicret Bielefeld gratuliert herzlichst dem FC Türk Sport Bielefeld 1976 e.V. zum Gewinn der 20. Bielefelder Hallenfußball-Stadtmeisterschaften!«

MCH Futsal Club Sennestadt (Facebook):
»Wir gratulieren dem FC Türk Sport Bielefeld 1976 e.V. zum Gewinn der Bielefelder Stadtmeisterschaften 2016! Auch unseren beiden Spielern Anıl Şirin und Ersin Gül gratulieren wir recht herzlich. Damit sind zum dritten Mal in Folge mindestens 2 Spieler vom MCH Futsal Club Sennestadt beim jeweiligen Sieger des Jahres vertreten. Gerne würden wir uns gegen den neuen Meister im Rahmen eines Spiels messen, um die beste Bielefelder Hallenmannschaft zu bestimmen.«

Black Panthers Bielefeld (Facebook):
»Auch wir gratulieren dem FC Türk Sport zum Gewinn der Bielefelder Stadtmeisterschaften 2016! Auf diesem Siegerfoto sind auch viele Spieler mit Black Panthers Vergangenheit zu sehen und daher freuen wir uns über den errungenen Titel der ehemaligen Kollegen. Anıl Şirin und Ersin Gül gehörten in unserer ersten Regionalligasaison zu den Stammkräften und Leistungsträgern, bis sie nach dem Abstieg die Hallenschuhe für den damaligen Aufsteiger MCH Sennestadt schnürrten. Mert Bozkurt erzielte im ersten Spiel in der Regionalligasaison einen wichtigen Treffer beim Sieg gegen Wuppertal in der Sporthalle Rosenhöhe. Auch der quierlige Yahya Pamuk kam in der Aufstiegssaison vor mehreren Jahren zu nennenswerten Einsätzen und zeigte auch da schon seine Qualitäten. Vergessen wollen wir nicht Kayhan Kaya, der Filigrantechniker, der auch vor längerer Zeit zu einigen Einsätzen kam und beim Spiel gegen St. Pauli mit dabei war! Glückwunsch und Daumen hoch!«

Turnierstatistik (hier nachlesen):
Der »FC Türk Sport« hat nach dem Turniersieg – welches Simon Gosejohann schon vorher orakelte – mit elf Siegen in elf Spielen eine blütenweiße Weste. Den 69 geschoßenen Treffern stehen 21 Gegentreffer gegenüber. Alle Gruppenphasen beendete damit der »FC Türk Sport« als Tabellenführer. In der Top-5 der Torschützen sind gleich drei »Türk Sportler« vertreten, mit 20 Treffern sicherte sich »Ersin Gül« den 2. Rang, den 3. Rang teilen sich »Mert Bozkurt«, »Kayhan Kaya« und der rotsünder aus dem Finale »Michael Zech« vom »VfL Theesen«. Zum Besten Spieler wurde »Ersin Gül« gewählt, der selbst in der Finalrunde noch immer etwas Show zum Spiel bot, feine Tricks und etlich Tunnler unterstreichen diesen Titel.

Tagged: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com