KREISLIGA B: FC Türk Sport (II) – TV Friesen Milse 3:2 (2:1)

Die Reserve des »FCT« wackelt lange Zeit, und bringt das Ergebnis mit viel Kampf über die 90 Minuten.

Das Spiel der »FCT«-Reserve gegen den »TV Friesen Milse«, der vor und nach der Partie heute den letzten Platz der Tabelle belegt, gestaltete sich schwerer als erwartet. Vorallem hatte das Spiel mal alles, was ein Fußball-Spiel haben muss. Nach einem frischen Start ins Spiel, markierte der wiedergenesene Stürmer »Doğan Pamuk« nach 14 Minuten das 1:0. 10er »Sercan Şafak« (Foto) bedient den Stürmer mustergültig, in dem er durch die Abwehrreihe der Gegner den Stürmer in den Fuß spielt, dieser vollstreckt eiskalt. In der Folge dreht der Gastgeber richtig auf, etliche Torszenen werden herausgespielt. Die Aktivposten »Ozan Aras« und »Harun Uludaşdemir« über die Flügel generieren die meiste Torgefahr, jedoch ohne Torerfolg. In der 23. Minute setzt sich »Doğan Pamuk« ungewohnt auf dem Flügel durch, und flankt ins Zentrum wo er »Ozan Aras« findet, der quirlige Außenstürmer trifft aus einem Meter den Pfosten. In der Folge kullert der Ball auf der Torlinie und »Sercan Şafak« staubt ab. Als nun die »Türk Sport«-Anhänger auf einen ruhigen Nachmittag hoffen, macht die »TV« den Anwesenden einen Strich durch die Rechnung. Der Gast fand den Anschluß in der 33. Minute, nach einem Konter, welcher verdächtig nach Abseits roch. Bis zur Halbzeit fehlte beiden Mannschaften die Kraft noch ein Tor nachzulegen, wobei Chancen auf beiden Seiten zu genüge vorhanden waren.

Nach dem Seitenwechsel fand die Mannschaft von »Serdar Kaya« nicht wirklich wieder zurück ins Spiel. Es dauerte eine Viertelstunde, ehe Stürmer »Doğan Pamuk« für etwas aufschnaufen sorgte. Einen halbhohen Ball schloß er schnell ab, der abgefälschte Schuss landete zum zwischenzeitlichen 3:1 im Tor (60.). Bis hier her hatte der Gast mehr vom zweiten Abschnitt. »Man hat gemerkt dass zwei Leistungsträger nicht anwesend waren«, erklärte Trainer »Serdar Kaya«. Gemeint waren Kapitän »Ergün Uludaşdemir« und Abwehrchef »Uluç Aras«. Die Vertretung in Form von »Olcay Özer« im Zentrum und »Volkan Gebedek« in der Innenverteidigung machten ihren Job aber ziemlich gut. Trotzdem fand der Gast aus Milse noch einmal ins Spiel. In der 69. kam es zum Gegentreffer, erneut nach einem Konter, bei dem Torhüter »Benjamin Neubauer« chancenlos war. Wer denkt, mit dem 3:2 und dem ständigen auf und ab innerhalb des Spiels, wäre schon alles erzählt, sollte jetzt genau aufpassen. Bei dem nächsten Konter der »TV Friesen Milse«, als die komplette Hintermannschaft des »FC Türk Sport« geschlagen ist,  stürmt Schlußmann »Benjamin Neubauer« aus dem Tor und pariert den Ball ausserhalb des 16ers mit der Hand, die Folge: rote Karte. In den folgenden 14 Minuten Unterzahl erklärt sich »Harun Uludaşdemir« bereit den Platz im Kasten zu übernehmen. Auf die rote Karte folgt ein Freistoß aus kürzester Distanz, den der neue Schlußmann gekonnt pariert. Die folgende Ecke der Gäste kommt scharf in der 16er, auch hier macht der ungelernte Torhüter »Harun Uludaşdemir« einen Katzensprung und rettet das 3:2 über die Zeit. Mit »Doğan Pamuk« und erneut »Sercan Şafak« hatte der »FC Türk Sport« auch noch die Chance auf das 4:2, jedoch ließen beide die Chancen aufgrund von Eigensinnigkeit liegen.

Mann des Tages war definitv »Harun Uludaşdemir«, der nach dem Spiel viel Lob erntete.

Mit nun 15 Punkten belegt die Reserve vom »Kupferhammer« den 5. Tabellenplatz. Nächste Woche (02. Oktober 2016) spielt die »Zweite« beim »SC 04/26«, Anpfiff ist um 17:00 Uhr.

Tagged: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com