KREISLIGA B: SCE Rot-Weiß – FC Türk Sport (II) 1:3 (0:1)

Der »FC Türk Sport (II)« gewinnt trotz 60. Minuten Unterzahl beim »SCE«.

Bei »SCE Rot-Weiß« hat die »Kupferhammer«-Reserve einen wichtigen Dreier eingefahren und zeigt aktuell eine gute Form. Die Mannschaft von Trainer »Serdar Kaya« hat aus fünf Spielen, 12 Punkte geholt und belegt mit einem Spiel weniger Tabellenplatz 6. Die interessante Kreisliga B-Partie begann etwas zerfahren, beide Mannschaften taten sich in den ersten Minuten schwer. Vor allem war die harte Gangart beider Mannschaft ausschlaggebend für einen zähen Spielbeginn. Das erste Tor fiel nach einem 70 Meter-Pass von Abwehrmann »Uluç Aras«, der im 16er der Gästemannschaft »Onur Özel« fand. »Onur Özel« vollstreckte aus kurzer Distanz in der 15. Minuten sicher (auf fussball.de falsch eingetragen). Das der »FCT« nach dem Tor nicht weiter erhöhte lag vor allem an der mangelnden Sicherheit im Abschluß. Auch der frühe Wechsel von »Yücel Dadaş« aufgrund von einer Verletzungen sorgte für eine weitere Rhythmusstörung im Spiel. Als dann auch noch »Uluç Aras« in der 32. Minute die rote Karte sah (Beleidigung), schien sich das Blatt zu wenden. Bis zur Halbzeit hielt Torhüter »Benjamin Neubauer« seine Mannschaft im Spiel und hielt vorerst die Null.

Nach dem Seitenwechsel war die Unterzahl sichtlich spürbar. Nicht nur rechnerisch, auch das sichere Auftreten von »Uluç Aras« im Abwehrverbund fehlte. Das Trainer-Team stellte kurzfristig um, und zog Routinier »Ergün Uludaşdemir« in die Innenverteidigung und stellte somit auf Sicherheit. Bis zur 57. Minute ging die Idee auf Sicherheit zu spielen auch auf, dann aber war Schlußmann »Benjamin Neubauer« geschlagen. Ein klug ausgespielter Angriff, ein von der Grundlinie in den Rückraum gespielter Ball und das 1:1 für den »SCE« waren die Folge. Nun stellten »Serdar Kaya« und »Necati Pamuk« erneut um, und konzentrierten sich vorerst aufs Kontern. Vorallem Stürmer »Tanju Dalgıç« (Foto) blieb bis hier her blass, weil er zu lange Wege zurücklegen musste. Mit der Umstellung kam der »FCT« näher an die Führung als der Gastgeber: Eben genannter »Tanju Dalgıç«, »Sercan Şafak«, »Harun Uludaşdemir« und »Erhan Uludaşdemir« hatten Möglichkeiten das Tor zu machen. Nach einem Eckball getreten von »Harun Uludaşdemir« stand Verteidiger »Fatih Akyol« am langen Pfosten goldrichtig und köpfte zum 2:1 ein (78.). Nur zwei Minuten später stellte »Harun Uludaşdemir« mit einer einfachen Finte zwei Spieler blank und schickte seinen Cousin »Erhan Uludaşdemir« auf dem linken Flügel, dieser tankte sich auf, ackerte seine 70 Meter herunter und legte ins Zentrum ab. »Tanju Dalgıç« tanzte seinen Kontrahenten im Strafraum aus, verlagerte den Torhüter und netzte zum 3:1-Endstand ein.

»Es war eine klasse Mannschaftsleistung, wir haben die Unterzahl als Team aufgefangen. Ich bin sehr stolz auf alle 13 Spieler, die heute dabei waren. Es waren sehr wichtige Punkte heute«, schnauffte ein sichtlich erschöpfter »Serdar Kaya«. Co-Trainer und Betreuer »Necati Pamuk« fügte an, »Wir sind spielerisch noch nicht bei 100%, aber der Kampfgeist und die Mentalität stimmen. Es war mit einem Mann weniger nicht leicht dieses Spiel zu gewinnen«. Das die Partie gegen den »SV Brackwede« aus dem 01. Spieltag wegen Abbruch nachgeholt wird stimmte die Übungsleiter nicht glücklich. Der Vorstandsvorsitze »Selim Baş« fügte an: »Wir werden unsere Möglichkeiten ausschöpfen und gegen das Urteil Einspruch einlegen. Aus dem Spielbericht, den Aussagen des Schiedsrichters und natürlich aus unserer Sicht geht der Abbruch von der Gegenseite aus. Das sind drei Punkte am grünen Tisch. Ich habe dafür überhaupt kein Verständnis. Der DFB räumt uns Intrumente ein, die wir in dieser Sache voll ausschöpfen werden«.

Vorerst geht es für die Reserve vom »Kupferhammer« am nächsten Sonntag Zuhause gegen den »TV Friesen Milse«, Anpfiff ist um 12:30 Uhr (eine mögliche Verschiebung auf 11:30 Uhr steht noch im Raum).

Tagged: , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com