KREISLIGA A: FC Türk Sport (A) – JSG Peckeloh/Oesterweg (A) 2:5 (0:4)

A-Jugend kommt zu spät in den Spielrhythmus, überzeugt aber in Abschnitt 2.

Beim gestrigen Spiel der A-Jugend des »FC Türk Sport« gegen die »JSG Peckeloh/Oesterweg« war beim Gastgeber eine erhebliche Steigerung im Vergleich zur Vorwoche zu sehen. Zwar begann der »Kupferhammer«-Nachwuchs sehr wackelig, aber fand sich später gut in das Spiel ein. Gleich in der 02. Spielminute fälschte Abwehrmann »Erim Baki« eine Flanke unglücklich in das eigene Tor ab. Mit der Unsicherheit des Gegentreffers fand die Hintermannschaft rund um »Gökhan Aydemir« nicht mehr wirklich ins Spiel, und so traf der Gast in der 07., 16. und 33. gleich weitere drei Mal, ehe es in die Kabine ging. Das Trainer-Team »Cengiz Külâh« und »Murat Çokluk« regten sich insbesondere über Treffer Nummer zwei auf, ein flach gespielter Ball aus spitzem Winkel nach Freistoß, landete im Kasten von »Erkan Keskin«, und das ohne Gegenwehr. »Gar kein Vorwurf wegen dem Eigentor aus der 2. Minute, aber das 2:0, das darf nicht passieren! Sowas hab ich noch nie gesehen. Der Treffer war ein Geschenk«, erklärte »Murat Çokluk«.

In den zweiten 45 Minuten zeigte der »FCT« eine ernstzunehmende Leistungssteigerung, und trotzdem erhöhte der Gast vorerst auf ein 5:0 (55.). Ab hier spielte nur noch der »FC Türk Sport«. »Wir hatten genug klare Torchancen um das Spiel noch zu drehen, aber wir brauchen Zeit um in die Spur zu finden«, zeigte sich Trainer »Cengiz Külâh« optimistisch. Die ersten Aktion kam von »Emre Erdem« (Foto), der nach Zuspiel von »Ubeyd Karahan« auf dem linken Flügel mit einer Einzelaktion zwei Gegenspieler blank stehen ließ. Sein Abschluß aus 20 Meter rauschte knapp am Winkel vorbei. In der 69. Minute traf Abwehrrecke »Fırat Karaç« mit einem wuchtigen Kopfball, nach Eckball von »Doğuş Kaan Parlar« zum 1:5. Der Aktion voraus ging ein klasse vorgetragener Angriff über die Stationen »Gökay Yıldız«, der nach einem Ballgewinn seinen Vordermann »Ceyhun Mouminoğlu« auf die Reise schickte, der wiederum mustergültig auf Stürmer »Youcef Bourouissa« ablegte. Der Stürmer scheiterte am gegenerischen Torhüter. In der 76. Minute tat sich die nächste Großchance für Stümer »Youcef Bourouissa« auf, der nach einem Sololauf von »Emircan Manav« perfekt in Szene gesetzt wurde, und abermals an seinen Nerven scheiterte. In der 89. kam »Emre Erdem« nun doch zu seinem Treffer und markierte damit auch den Endstand. Ein halbhohe Flanke ins Zentrum verarbeitet »Youcef Bourouissa« gekonnt per Brust und schloß aus spitzem Winkel ab, den Abpraller vom Torhüter staubte »Emre Erdem« zum 2:5 ab.

»Unsere systematischen Umstellungen in der zweiten Halbzeit haben das Spiel beflügelt. Man muss sagen, das mit etwas Zeit, etwas Glück und vorallem mit einer anderen Einstellung wir in der Liga unsere Position finden werden. Ich hoffe die Jungs sehen welche Qualität sie in der zweiten Halbzeit auf den Rasen gebracht haben, nun gilt es mit der richtigen Einstellung vernünftig zu trainieren«, appelierte »Murat Çokluk« an die Jungs.

In der nächsten Woche (18. September 2016, 11:00 Uhr) geht es für die A-Jugend zum »SC Halle« ins nächste Ligaspiel.

Tagged: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com