Umbruch in allen Bereichen: »Mehmet Dağdelen« folgt auf »Özgür Sarıdoğan«

Der »FC Türk Sport« rüstet unter dem neuen Vorstandsvorsitzenden »Selim Baş« gewaltig um. »Wir wollen uns in Zukunft anders aufstellen. Daher die personellen Änderungen zur neuen Saison«, der Kommentar des erfolgreichen Architekten.

Mit »Mehmet Dağdelen« (Foto) kommt ein sehr erfahrener Coach für die 1. Mannschaft. Für die 2. Mannschaft ist mit »Serdar Kaya« ein junger, motivierter Coach angedacht. Im Jugendbereich soll der bisherige A-Jugend-Coach »Cengiz Külâh« eine ganze Abteilung aufbauen und als Jugendleiter aggieren.

»Wir wollen in den nächsten 2-3-4 Jahren mit der 1. Mannschaft gerne in einer Liga kicken, in der sich dieser Club noch nicht messen konnte. Dazu gehört aber eine gesunde Reserve und Jugend, und natürlich auch ein finanzieller Rückhalt.«, erklärt der aktuelle Interimscoach »Aykut Aydınel«, der künftig als sportlicher Leiter die geschickte des Vereins leiten soll. Mit dem Coach »Mehmet Dağdelen« hat der sportliche Leiter schon einen großen Coup gelandet, und fügt an: »Es folgen noch nennenswerte Transfers, die für unsere Ziele wichtig sind. Wichtiger ist aber der neue Trainer, der bewusst nicht zuviele Spieler dazu holen möchte. Wir haben eine gesunde Truppe und wollen aus unseren eigenen Reihen rekrutieren«.

Zu den Personalien:
»Mehmet Dağdelen« trainierte zuletzt den »SV Spexard« und ist mit einer jungen Truppe (Altersdurchschnitt 23 Jahre) in die Westfalenliga aufgestiegen. Nach Umstimmigkeiten mit der Vereinsführung verließ er den Verein. Der noch junge Coach (74 geboren), hat als Spieler in der Regional- und Oberliga Erfahrung sammeln können. »Ich habe einen guten Kader hier, und vernünftige Strukturen die noch optimiert werden müssen. Alle die hier gearbeitet haben, haben klasse Arbeit geleistet. Ich kriege daher eine intakte Mannschaft, auch die Reserve und Jugend ist vollkommen in Ordnung. Mit dem angestrebten Umbruch hoffe ich ein Teil dieser kleinen Erfolgsgeschichte werden zu können«, erklärte der disziplinierte Übungsleiter. Ein besonderes Lob sprach er »Özgür Sarıdoğan«, »Ergün Uludaşdemir« und »Aykut Aydınel« aus, die seiner Meinung nach, einen sehr homogenen Kader zusammengestellt haben. »Trotz der guten Bedingungen, fängt der Coach bei Null an. Er hat Zeit und unser volles Vertrauen, hier etwas für die nächsten Jahre aufzubauen«, fügte »Selim Baş« an. »Mehmet Dağdelen« ist der alleinige Chef-Coach ab der Saison 2016/17, einen Co-Trainer bringt er nicht mit und möchte auch keinen gestellt haben. »Ich brauche ein oder zwei Betreuer und einen Physiotherapeuten«, schmunzelte der Coach.

»Serdar Kaya« hat bis jetzt hauptsächlich im Bielefelder Jugendbereich Erfahrungen gesammelt. Aktuell ist er noch A-Jugend-Trainer des »SC Hicret«, und freut sich ungemein auf seine zukünftige Aufgabe. »Ich habe mir schon 5-6 Spiele der 2. Mannschaft und A-Jugend angesehen, und muss sagen das bei beiden Mannschaften der Tabellenplatz nicht die Klasse der jeweiligen Mannschaft widerspiegelt. Mit etwas Disziplin und Struktur ist hier einiges möglich.«, erklärt der zukünftige Trainer, der das Amt von »Salih Onur Güler« übernimmt. Der Trainer absolviert zur Zeit seine C-Lizenz, und plant seine Vorbereitung. »Ich habe einen Fitness-Coach, einen Co-Trainer und bringe mein eigenes Netzwerk an Spielern mit. Mit dem schon vorhandenen Spielermaterial kombiniert, denke ich das es zur neuen Saison eine schlagfertige Truppe geben wird«.

»Cengiz Külâh« aggiert bis zum Saison-Ende als A-Jugend-Trainer im Club, soll ab der Sommerpause den Posten von »Erdal Erdem« übernehmen. »Ich weiß nicht genau, was mit meinen Trainer-Dasein ab Sommer passiert? In der Not springe ich gern ein, ob ich aber regulär Trainer bleibe, entscheiden die nächsten sieben Tage«, umschreibt »Cengiz Külâh« seine eigene Personalie. In den nächsten Tagen gibt es richtungsweisende Gespräche mit Traineranwärtern und Betreuern. »Sollte wir die Kapazitäten und das Budget haben, sollte eine ganze Jugendabteilung möglich und auch unser Ziel sein«. Geplant ist aktuell eine A-, B- & C-Jugend und sehr gerne noch Mini-Kicker, »Alles andere zeigen die Gespräche«. Mit der Rückendeckung von »Selim Baş«, und der Hilfe von »Erdal Erdem« und »Aykut Aydınel« sind die geplanten Sprünge im Jugendbereich möglich. Wichtig wird auch die Zusammenarbeit der drei Personalien »Mehmet Dağdelen«, »Serdar Kaya« und »Cengiz Külâh« sein, um wirklich die Weichen für die nächsten Jahre auf Erfolg stellen zu können.

An dieser Stelle noch einmal erwähnt, wir suchen intern und extern nach Trainern und Betreuern für unsere Jugend-Teams, bei Interesse bitte telefonisch bei »Cengiz Külâh« melden (01 51 / 68 40 15 85).

Tagged: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com