KREISPOKAL: FC Türk Sport – VfL Theesen 2:1 (1:0)

Der »FC Türk Sport« sichert sich das Ticket fürs Kreispokal Finale in Bielefeld. Im Finale trifft der Bezirksligist auf den Landesliga-Nachbarn »Spvg. Steinhagen«.

Vor gut gefüllten Rängen startete das zweite Halbfinale im Kreispokal Bielefeld zwischen dem »FC Türk Sport« und dem »VfL Theesen«. In den ersten Minuten tat sich wenig in Sachen Torgefahr. Die erste Gelegenheit ergab sich so durch einen Freistoß getreten von Routinier »Altan Arslan«, der sein Ziel jedoch verfehlte (10.). Im Gegenzug wurde erstmal »FCT«-Keeper »Anıl Şirin« geprüft (12.) und war prompt zur Stelle. Nun wurde das Spiel allmählich ansehnlicher. In der 22. Minute brachte eine Ecke des Gastes die Hintermannschaft rund um »Suat Baş« in Bedrängnis, jedoch reagierten die »Türk Sportler« souverän und konnten aus der Torgefahr am eigenen 16er einen Konter fahren. »Ersin Gül« verlagerte das Spielgeschehen gut auf den Flügel auf »Doğan Pamuk«, der gelernte Stürmer suchte mit seiner Flanke »Emre Bozkurt« und fand diesen auch. Der Abschluß des Flügelflitzers landete allerdings weit über dem Querbalken. Nach und nach nahm der Hausherr das Spiel in die Hand und der »VfL«-Express machte lediglich durch zwei Konter noch mal auf sich aufmerksam (33. & 35.). Die Überlegenheit des »FC Türk Sport« machte sich in der 40. Minute bezahlt und zeichnete sich nun auch im Ergebnis ab. Ein Einwurf landete auf dem filigranen Spann von »Altan Arslan«, dieser setzte gekonnt den bulligen Stürmer »Doğan Pamuk« auf engstem Raum ins Szene. Uneigennützig legte der Stürmer ab und »Emre Bozkurt« schob mit einem trockenen Schuß aus gut 25 Metern zum 1:0 ein. Mit der knappen, aber durchaus verdienten Führung ging es in die Pause.

Nach dem Anpfiff machte der Gastgeber weiter Druck und fand in der 50. Minute durch Stürmer »Doğan Pamuk« auch das 2:0. Nach einem Freistoß ins Zentrum bekam der »VfL Theesen« den Ball nicht unter Kontrolle. In der hektischen Situation blieb der Goalgetter vom »Kupferhammer« cool und schob zum 2:0 aus nächster Nähe ein. Dass es im Anschluß noch einmal eng wurde, verdankt der »VfL Theesen« seinem unbändigen Willen, noch einmal in die Partie zu kommen, aber auch dem Schiedsrichtergespann. Ein Angriff wurde laut Schiedsrichter im 16er mit nicht ganz fairen Mitteln durch »Muhammet Ali Özel« unterbunden. Den folgenden Strafstoß nutzen der Westfalenligist zum 2:1-Anschluß. In der Folge wurden einige rüde Fouls gegen die technisch begabten Kicker vom »Kupferhammer« nicht mit der gelben Karte geahndet, auch zwei fragliche Torgelegenheiten wurden aufgrund von Abseitsstellungen abgepfiffen. Trotzdem kam der »FC Türk Sport« näher an das 3:1, als »Altan Arslan« über den Flügel zu seinem Lupfer kam (81.), dieses Mal stand die Latte im weg. Am Ende konnte man sich glücklich schätzen, als der Gast in der Nachspielzeit den Ausgleich auf dem Fuß hatte, jedoch die Chance nicht in ein Tor ummünzen konnte.

»Wir wollten hier nach guten Ergebnissen in der Liga unseren Spaß haben und uns für unsere Leistungen aus den letzten Wochen belohnen. Das ist uns mit dem Finaleinzug gelungen«, fasste der umfunktionierte Abwehrmann »Suat Baş« das Spiel zusammen. »Finale, oho. Finale, ohoho«, pflichtete ihm sein Partner auf dem linken Flügel »Erhan Uludaşdemir« (Foto) bei.

An dieser Stelle gute Besserung an unseren Kapitän »Mert Bozkurt«, der verletzungsbedingt das Spiel abbrechen musste. Nach einem unglücklichen Zusammenprall räumte der Mittelfeld-Motor mit schmerzverzerrtem Gesicht seinen Platz.

Tagged: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com