Türk Sport bricht in der zweiten Halbzeit ein

Nach einer 2:0-Pausenführung verliert der FCT gegen den FC Kaunitz noch 2:5.

Im Spitzenspiel der Bezirksliga zwischen Ligaprimus FC Türk Sport und dem FC Kaunitz ging es am Kupferhammer hoch her. Am Ende war es ein beim 2:5 ganz bitterer Abend für die Mannschaft von Coach Ergün Uludasdemir.

Kaunitz, das auf einigen Positionen verändert antrat, bot dem FCT ein Spiel auf hohem Niveau. Doch Türk Sport dominierte zunächst und kam durch einen verwandelten Elfmeter von Aykut Kirci (Foto) zur 1:0 Führung (11.). Ein Eigentor nach einem Freistoß von Ersin Gül besorgte den Bielefeldern eine an sich beruhigende 2:0-Pausenführung. „Doch was dann passierte, kann man eigentlich nur noch als Arbeitsverweigerung beschreiben“, motzte Uludasdemir. „Wir bekommen zwei Gegentore aus der Distanz und lassen uns dann noch dreimal auskontern“, beschrieb er den weiteren Spielverlauf.

Quelle: www.nw.de

Tagged: ,

Schreibe einen Kommentar

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com