KREISLIGA B: FC Türk Sport (II) – TuS E. Hillegossen 4:2 (2:0)

Foto 05.03.16, 11 20 53

Unerwarteter Dreier gegen »TuS E. Hillegossen« macht Reserve Hoffnung

Am Donnerstag Abend hatte unsere 2. Mannschaft den ungeschlagenen Ligaprimus »TuS E. Hillegossen« am »Kupferhammer« zu Gast. Jeder rechnete in dieser Partie mit einer klaren Angelegenheit, zumal der Primus nicht ein Unentschieden oder eine Niederlage auf dem Konto hat.

»Wir haben im Hinspiel eine sehr hitzige Partie gehabt. Es war ein klarer Fight, in dem wir unglücklich als Verlierer vom Platz gingen. Heute war die Gelegenheit groß für eine Überraschung zu sorgen. Die Rahmenbedingungen waren ganz klar: wir haben nichts zu verlieren«, gestand nach der Partie ein euphorischer »Salih Onur Güler«. Der Coach fügte weiter an: »Wir haben endlich gespielt, was wir können. Natürlch haben wir auch Glück gehabt, wir haben unser Glück aber spielerisch und kämpferisch erzwungen. An dieser Stelle auch großes Lob an die Spieler der 1. Mannschaft«.

Früh ging es am »Kupferhammer« los: Nach 25. Minuten erzielte der Rückkehrer »Ozan Aras« sein Tor. Bis hierhin hatte der Gast auch nicht viel mit dem Spielverlauf zu tun. In einem Durcheinander auf dem linken Flügel reagierte als erster besagter »Ozan Aras« und schob die Kugel gekonnt ein. Nach dem Tor kam die Lok aus Hillegossen ins Rollen. Zwei sehr gefährliche Angriffe schloss die Gastmannschaft aber zu überhastet ab. Bei einem weiteren nennenswerten Angriff, war Torhüter »Anıl Şirin« zur Stelle. Nun nachdem das Spiel richtig fahrt aufgenommen hatte, und es durch beide Mannschaft zu einigen unschönen Fouls kam, sorgte Stürmer »Doğan Pamuk« nach atemberaubender Vorarbeit durch Cousin »Yahya Pamuk« für den Pausenstand (35.). Die rechte Flügelzange ließ zwei Spieler stehen und legte Mustergültig zum 2:0 auf.

Nach dem Seitenwechsel fand der Gast in der 52. Minute nach einem Missverständnis zwischen Kapitän »Barış Altun« und »Sercan Şafak« (Foto) den Weg zum Anschluß. Auch Abwehrmann »Onur Özel« sah in dieser Szene nicht sonderlich glücklich aus. »Wenn man da so wegrutscht, kann man wenig gegen den Treffer machen«, ärgerte sich der Abwehrspezialist. Nach nur zehn Zeigerumdrehungen – in denen der »TuS E. Hillegossen« ganz klar das Spielgeschehen bestimmte – stellte die »FCT«-Reserve durch »Mert Tumay« den alten Abstand wieder her. Nach einer schönen Komnbination über fünf Stationen tankte sich der bullige Stürmer durch und spitzelte das Spielgerät gerade so über die Torlinie, 3:1.

In der Folge bestimmte wieder der Gast das Spiel, fand glücklicherweise nur einmal den Weg am starken Keeper »Anıl Şirin« vorbei. In der 75. Minute musste der gut aufgelegte Torhüter hinter sich greifen, ehe er in der 82. wieder unter Beweis stellte welche Qualitäten er im 1:1 besitzt.

Den Schlußpunkt setzte dann »Yahya Pamuk«. Das 4:2 in 88. Spielminute ging zu 70% auf Spielgestalter »Sercan Şafak«, der im Zentrum vor dem 16er gleich zwei Spieler vernaschte, und drei inklusive Torhüter ins leere laufen ließ. Sein Chip landete auf dem Spann vom quirligen »Yahya Pamuk« der aus einem Meter zum Endstand einschob.

»Genau das müssen wir nun nächste Woche wieder abrufen«, erklärte Coach »Salih Onur Güler«, der in diesem Spiel erstaunlich als Libero füngierte und durchaus zu überzeugen wusste. Die Chance die Qualitäten erneut unter Beweis zu stellen gibt es am Sonntag (06. März 2016, um 12:30 Uhr) am »Kupferhammer«. Zu Gast: »Türkgücü Sennestadt«.

Tagged: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com